Mediumheizplatten

ImageMedium-Heizplatten

Busse Medium-Heizplatten sind für den Einsatz von flüssigen Heiz- und Kühlmedien gedacht. Durch die Nutzung der vorhandenen Ressourcen einer eigenen Heizungsanlage, können Sie Ihre laufenden Kosten extrem senken.


Beheizung durch flüssige Heizmedien

Ein absoluter Pluspunkt gegenüber Elektroheizplatten ist die Flexibilität, welche Ihnen die Beheizung durch Flüssigmedien bietet. Die Zirkulation des Mediums sorgt für einen permanenten Wärmeaustausch innerhalb der Heizplatte. Eine Gefahr von Überhitzungen ist somit nicht gegeben. Dies ist von Vorteil wenn Sie laufenden mit wechselnen Größen arbeiten müssen. Gerade bei Plattengrößen über 3300 mm ist eine ganzflächige Auslegung der oftmals Pressflächen nicht gegeben.

Medium-Heizplatten bestehen aus Präszisionsrohren, die zu einem Durchlaufregister verschweißt sind. Ein enger Abstand der heizenden Rohre ergibt eine gleichmäßige Oberflächentemperatur. Die Zwischenräume werden mit Blindrohren ausgelegt. Zur Preßfläche und rückseitig werden Aluminiumbleche, je nach Ausführung, aufgeschraubt oder aufgeklebt.

Durch den Einsatz von Rechteckrohren wird ein größeres Volumen innerhalb der Heizplatte erzielt. Hieraus resultieren höhere Durchlaufgeschwindigkeiten der Heizmedien. Dieses wiederum führt zu einer besseren Temperaturverteilung gegenüber anderen Systeme. Diese, sich auf dem Markt befindlichen Beheizungssysteme, werden aus mehreren Metallenarten zusammengesetzt. Eine wesentlich höhere Anzahl an Schweiß- oder Lötverbindungen - und somit Dichtheitsrisiken - sind das Ergebnis.


>>Die Varianten 

Make use of the automatic translation
by >Google Translate<